Music for a While – Improvisations on Henry Purcell | Classiques!

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 17.00 Uhr
Landgasthof Riehen, Grosser Festsaal

Ensemble L’Arpeggiata
Christina Pluhar, Theorbe und Leitung

Nuria Rial, Sopran
Vincenzo Capezzuto, Altus
Gianluigi Trovesi, Klarinette

«Musik für ein Weilchen soll alle deine Sorgen vergessen lassen!» – Kann man der Musik ein schöneres Kompliment machen, als es Henry Purcell in seiner Vertonung dieser Verse John Drydens tat? Purcells Heimat waren vor allem die Londoner Theater, deren Anliegen es war, das Publikum in andere Welten zu entführen. Für die Tanz, Gesang und Schauspiel frei kombinierenden Theaterstücke schrieb Purcell unzählige, berückend schöne Songs und Szenenmusiken. Christina Pluhar und ihr Ensemble L’Arpeggiata präsentieren mit «Music for a While» eine Hommage an diesen «Orpheus Britannicus» des ausgehenden 17. Jahrhunderts und setzen in ihrem Zusammenkommen von Barock- und Jazzmusikern in gewisser Weise Purcells genreübergreifende Theatertradition fort.

Programm:

M. Cazzati

Ciaccona

Nicola Matteis

La dia spagnola

Henry Purcell

- Musick for a while
- A Prince of glorious race descended
(aus dem «Orpheus Britannicus», 1702)

 

- ’Twas within a furlong of Edinborough town
- Man is for the woman made
(aus: «The Mock Marriage», Z. 605)

 

- One charming night
- O, let me forever weep («The plaint»)
- Hark! How the songsters of the grove
(aus: «The Fairy Queen», Z. 629)

 

- Ah! Belinda
- Strike the viol
- When I am laid («Dido’s Lament»)
(aus: «Dido and Aeneas», Z. 626)

 

An Evening Hymn on a Ground
(aus: «Harmonia Sacra», Z. 193)

 

Wondrous machine!
(aus: «Hail! Bright Cecilia», Z. 328)

 

Two in Once upon a Ground
(Chaconne aus «Dioclesian», Z. 627)

 

Here the Deities approve
(aus: «Wellcome to all pleasures», Z. 339)

 

Curtain Tune on a Ground
(aus: «Timon of Athens», Z. 632)

Programmänderungen vorbehalten.

CHF 75.- / 55.- / 30.-
(Studierende an der Abendkasse: CHF 15.- auf die besten verfügbaren Plätze)

< ZURÜCK